Einführung einer Satzung zur Müllvermeidung auf öffentlichen Veranstaltungen

Antrag

Der Magistrat wird beauftragt, eine Satzung zur Müllreduzierung, vor allem von Einwegplastikmüll, bei öffentlichen Veranstaltungen, wie beispielsweise Weihnachtsmarkt, Sportveranstaltungen und Kirmes in Niedenstein auszuarbeiten.

Ziel einer solchen Satzung soll sein, dass bei öffentlichen Veranstaltungen in Niedenstein ausschließlich Mehrweggeschirr und -besteck oder solches das zu 100% biologisch abbaubar ist, verwendet wird. Weiter soll vermieden werden, dass künftig Verpackungen oder Tüten aus Plastik dort ausgegeben werden.

Weiterhin soll geprüft werden, ob die Anschaffung eines Spülmobils in Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden angeschafft werden kann. Dieses könnte ggf. an die Veranstalter verliehen werden damit sie eine Spülmöglichkeit haben ohne eigenen Zusatzaufwand. Ergänzend könnte ein "Niedensteinbecher" mit günstigem Preis angeboten werden für die Mehrfachnutzung bei vielen Gelegenheiten.

 

Begründung

In Deutschland fallen jährlich rund 220 kg Verpackungsmüll pro Kopf an, damit sind wir Europameister. Im Schnitt kommen wir deutsche auf 37 kg Plastikverpackungen, 34 Coffee-to-go-Becher und 212 Einweg-PET-Flaschen pro Person. Hinzu kommen 24 Plastiktüten und 37 dünnwandige Hemdchenbeutel für Obst und Gemüse.

In unseren Meeren schwimmen bereits 150 Millionen Tonnen Plastik. Jährlich kommen bis zu 13 Millionen Tonnen hinzu, umgerechnet ist das ein Lastwagen pro Minute. In den Meeren ist das Plastik für den Tod von tausenden Meerestieren verantwortlich oder es zersetzt sich langsam zu Mikroplastik. Mikroplastik findet sich auch in der Landschaft schon überall, in den Bächen, Flüssen, den Böden und sogar im Eis der Eisberge.

Daher ist jetzt der Zeitpunkt zum Handeln. Um diese Müll-Flut zu stoppen, muss vor allem der Einwegplastikverbrauch deutlich reduziert werden. Um mit gutem Beispiel voranzugehen, sollte bei öffentlichen Veranstaltungen dieser Müll soweit es geht reduziert werden.

 

Ergebnis des Antrags in der 24. Stadtverordnetenversammlung am 07.11.2019:

Beschluss:Der Magistrat wird beauftragt, eine Satzung zur Müllvermeidung, vor allem von Einweg-plastikmüll, bei öffentlichen Veranstaltungen in Niedenstein auszuarbeiten. In diesem Zusammenhang ist die Anschaffung eines Spülmobils zu prüfen.

Abstimmungsergebnis:

  • dafür: 19
  • dagegen: 0
  • Enthaltungen: 1

Somit wurde der Antrag mehrheitlich angenommen.

 

 

 



zurück